Zurück zur Startseite
 

Mehr Geld für die öffentliche Infrastruktur, dafür stehe ich.

Elke Breitenbach

Direkt in Pankow

Wahlkreis 03 01

 

Liebe Wählerinnen und Wähler,

als Ihre Wahlkreisabgeordnete stehe ich für soziale Politik. Dazu gehören bezahlbarer und barrierefreier Wohnraum ebenso wie gesellschaftliche Teilhabe, eine menschenwürdige Flüchtlingspolitik und gute Arbeit, von der man leben kann.

Buch, Französisch Buchholz und Karow sind wachsende Ortsteile mit vielen Potentialen. Allerdings muss die Infrastruktur mit dieser Entwicklung Schritt halten und ausgebaut werden. Ich möchte unseren Wahlkreis im Abgeordnetenhaus vertreten und dazu beitragen, dass seine Chancen genutzt werden können und wir die Schwierigkeiten gemeinsam anpacken und lösen. Deshalb bitte ich Sie um Ihre Erststimme für mich und um Ihre Zweitstimme für DIE LINKE.

Ihre Elke Breitenbach

Zur Person

Ich wurde 1961 in Frankfurt/M. geboren und lebe seit 35 Jahren in Berlin. Ich habe Politikwissenschaften studiert und arbeitete danach als Gewerkschaftssekretärin, Referentin der PDS-Bundestagsfraktion und persönliche Referentin der ehemaligen Sozialsenatorin Knake-Werner.

Seit 2003 bin ich Mitglied des Abgeordnetenhauses und derzeit arbeitsmarkt-und sozialpolitische Sprecherin der Linksfraktion. Mir sind die soziale Gerechtigkeit und die Vielfalt unserer Stadt wichtig. Mit einer Investitionsoffensive in die öffentliche und soziale Infrastruktur wollen wir die Barrierefreiheit ausbauen und wohnortnahe Angebote stärken. Dies erleichtert allen den Alltag, ist aber vor allem für Menschen mit Behinderung sowie für Seniorinnen und Senioren eine wichtige Voraussetzung, um am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können. Auch in Zukunft werde ich mich für einen öffentlich geförderten Gemeinwohlarbeitsektor einsetzen. Denn so können wir in Berlin Arbeitsplätze mit existenzsichernden und tariflichen Löhnen für Langzeiterwerbslose schaffen und gleichzeitig den sozialen Zusammenhalt in der Stadt stärken.