Zurück zur Startseite

14. April 2015

Erstellung einer WählerInnenstudie im Vorfeld der Berliner Wahlen 2016

LV-Beschluss 5-026/15

DIE LINKE. Berlin gibt eine empirische Studie in Auftrag, die Aufschluss unter anderem über folgende Fragen gibt

  •  Wahrnehmung der Partei in Berlin möglichst differenziert nach KernwählerInnenschaft und engerem und weiterem Potential

    • Image / Markenwahrnehmung
    • Personen
    • Programm

  • Wahrnehmung der anderen Parteien – Überschneidungen, Konkurrenzfelder, Alleinstellungsmerkmale
  • Wesentliche Themen und Problemstellungen, die für die LINKE-WählerInnenschaft und das Potential wahlentscheidend ist
  • Stimmungslagen in der Bevölkerung, dabei u.a.

    • Zufriedenheit mit der eigenen Lebenssituation / Auswirkungen der Landespolitik auf die eigene Lebenssituation
    • Zufriedenheit mit Berliner Senat und Opposition
    • Wünsche für Berlin

  • Prepräsentation und Beteiligung

    • Wahrnehmung von Beteiligungsmöglichkeiten / Bedürfnisse nach Transparenz und Beteiligung
    • Wahrnehmung der Parteien / der Linken als Möglichkeit zur Repräsentanz

Der Landesvorstand stellt dafür 20.000 Euro plus Mehrwertsteuer zur Verfügung. Das wird finanziert aus dem Haushaltstitel »Wahlkampf« im Plan 2015.

Beschlussfassung: einstimmig