Zurück zur Startseite
landesinfo | Ausgabe Juni 2005, Seite 3

Matthäus 6,24

Gesine Lötzsch und Petra Pau stimmten im Bundestag als Einzige gegen die Erneuerung des Rentenstrafrechts. Petra Pau begründete die gemeinsame Haltung. Alle anderen Parteien hatten keinen Redebedarf. Übrigens: Mit der Neuregelung werden nun auch Minister der Modrow-Regierung von Rentenkürzungen betroffen, z.B. Reiner Eppelmann, Sebastian Pflugbeil und Wolfgang Ullmann – postum.

Am 22. Mai 2005 sprach Petra Pau auf einer Kundgebung im französischen Bordeaux über die EU-Verfassung. Sie begründete das Nein der PDS im Bundestag und sie empfahl, das deutsche Ja nicht ernster zu nehmen als nötig: »Wenn es um direkte Demokratie geht, ist Deutschland nämlich ein EU-Entwicklungsland.«

Deutsche Unternehmerverbände wollen den Pfingstmontag als Feiertag abschaffen. Dazu erklärte Petra Pau kurz und bündig: »Matthäus 6,24: Ihr könnt nicht beiden zugleich dienen – Gott und dem Mammon.«